•   100.000 zufriedene Kunden
  •   Gratis Versand
  •   30 Tage Widerrufsrecht
  •   Hotline 02691 576 22 03
  •   Sichere, verschlüsselte Zahlung
  • gepruefter shop siegel
  • Mitglied im Händlerbund

*VIDEO UPDATE* Die neuesten News zum Apple iPhone 7, iPhone 7 Pro und dem iPhone 7s

Im Herbst diesen Jahres soll es wieder so weit sein: Apple stellt ein brandneues iPhone vor. Wenn Apple von seiner gewohnten Namensgebung nicht abweicht, wird es iPhone 7 heißen.

Das im Herbst 2016 erscheinende iPhone 7 soll viele neue Features und einige Innovationen mit sich bringen.

Das auffälligste Merkmal wird die wegfallende Klinkenbuchse sein. Dadurch soll das neue Smartphone dünner als seine Konkurrenten daher kommen. Der Umstieg auf nur einen Lightning-Anschluss für Ladekabel und Kopfhörer bringt ein extrem schlankes Design mit sich: Lediglich 6 mm dünn soll das iPhone 7 werden. Im Vergleich: Das iPhone 6s ist 7 mm dünn.

Zudem soll es durch den Buchsenverlust nun wasserdicht sein. Es wird spekuliert, dass der Nachfolger des iPhone 6s über einen stärkeren Akku verfügen wird. Knapp 13% mehr Miliamperestunden als das Vorgängermodell. Jedoch ist das durch die schlanke Bauweise des Smartphones noch nicht sicher, da andere Quellen wiederum behaupten, dass Apple Einbüßungen hinsichtlich des Akkus machen muss, da das iPhone 7 “zu dünn” für eine stärkere Energieressource sein soll. Wir bleiben erwartungsvoll!

So könnte das iPhone 7 aussehen: Schlanker als je zuvor
So könnte das iPhone 7 aussehen: Schlanker als je zuvor (Foto: kwe)

Ebenso wir an einer 256 GB Version getüftelt. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob dadurch die 16 GB Variante eingestellt wird. Dadurch hätte der Großkonzern aus Kalifornien natürlich einen Grund, das neue Smartphone preislich direkt höher anzusetzen als bisher.

Das Problem der hervorstehenden Kamera soll durch eine gänzlich neue Kameratechnologie behoben werden. Apple kaufte kürzlich das 2011 gegründete Unternehmen Linx. Dieser Kamerahersteller entwickelt neuartige Kameras, die mit Hilfe von Sensoren Bilder mit Tiefeninformationen erzeugen. Diese Technik ist vergleichbar mit den Facettenaugen von Insekten. Diese Innovation lässt es zu, eine top Smartphone Kamera mit einer sagenhaften Dicke von nur 1,3 - 2 mm herzustellen.

Aufgrund der aufstrebenden QI Ladetechnik, die kabelloses Laden des Smartphone Akkus ermöglicht, wird die Freigabe des neuen iPhones für diese Funktion ebenfalls vermutet und erhofft. Samsung legte die Messlatte mit dem Einbau des Chips, welcher ein Smartphone dazu befähigt, die Wireless Charging Funktion zu nutzen, mit seinen aktuellen Handymodellen recht hoch. Daher wird nun vermutet, dass Apple einlenkt und dieser Technik nachgibt, um auch die treuen Apple Fans an dieser modernen Ladetechnologie teilhaben zu lassen.
Nachrüsten lassen sich die iPhone 6 / 6s und iPhone 6 Plus / 6s Plus Modelle bereits mit speziellen Qi-Hüllen .
Ob das iPhone 7 auch ohne diese Cases auskommt?

Vom grundliegenden Design her soll das iPhone 7 nicht stark von dem der 6er Reihe abweichen (Foto: nowhereelse.fr)
Vom grundliegenden Design her soll das iPhone 7 nicht stark von dem der 6er Reihe abweichen (Foto: nowhereelse.fr)

iPhone 7 Pro statt iPhone 7 Plus?

Abweichend von der mittlerweile schon traditionellen Namensgebung S und Plus soll die erweiterte Version des iPhone 7 nicht iPhone 7 Plus, sondern iPhone 7 Pro heißen. Dieses Modell soll einige Komponenten des neuen iPad Pro enthalten. So beispielsweise den Smart Connector, einer von angeblich zwei neue Sensoren dieses Smartphones.

Eine weitere Errungenschaft soll eine doppeläugige Kamera sein. Lediglich das iPhone Pro soll über diese verfügen. Durch Apple’s Kauf des israelischen Kameraherstellers Linx scheint diese Option sehr realistisch.
Wir dürfen also gespannt sein!

Das iPhone 7 Pro soll mit doppeläugiger Kamera ausgestattet werden. (Foto: bastillepost.com)
Das iPhone 7 Pro soll mit doppeläugiger Kamera und Smart Connector ausgestattet werden. (Foto: bastillepost.com)

Apple-Experte Ming-Chi Kuo, der mit seinen Vermutungen die letzten Jahren sehr oft ins Schwarze traf, begann bereits mit Vermutungen zum Nachfolger des kommenden Flaggschiffs: Wie wird wohl das iPhone 7s aussehen? Welche Neuerungen und/oder Verbesserungen wird es mit sich bringen?

Kuo sagt einen erneuten Umstieg auf ein Glasgehäuse voraus. Damit könnte sich Apple wieder von der auf Aluminium umgestiegenen Konkurrenz absetzen. Mit dem iPhone 4 hatte der kalifornische Riese bereits ein verglastes Smartphone auf den Markt gebracht. Ein erneuter Einsatz dieses Materials in der Handyherstellung wäre also durchaus möglich.
Apple’s Konkurrent Samsung präsentierte dieses Jahr mit dem Galaxy S7 und S7 Edge schon ein Smartphone mit Vorder- und Rückseite aus Gorilla-Glas. Die Frage, ob Apple dennoch auf die Glasvariante setzt, bleibt also bis zum nächsten Jahr noch offen und interessant.

Laut dem Blog “Sammobile” orderte der iPhone Hersteller für 2017 rund 100 Millionen AMOLED-Displays bei Samsung, alle in der Größe 5,5 Zoll. Es scheint, als würde mit dem Buchstaben S nun auch eine designtechnische Umgestaltung des iPhone 7 stattfinden, statt eine rein funktionelle Aufrüstung, wie es bisher bei den S-Modellen der Fall war.

 

Der nächsten Keynote dürfen wir also erwartungsvoll entgegenfiebern!

 

*UPDATE*: Wir haben die erste offizielle iPhone 7 Hülle erhalten und für euch eine Video Review gedreht.
Das Case verrät viel über das im Herbst erscheinende iPhone 7. Ob wir mit unseren Vermutungen richtig liegen? Erfahrt es im unten eingebetteten Video zur exklusiven iPhone 7 Hülle! 

 

 Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen :)

 

 

Ein Mockup des iPhone 7 (Foto: macrumors.com)
Ein Mockup des iPhone 7 (Foto: macrumors.com)

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.